Wasserrettungsdienst - Glörtalsperre

Die DLRG OG Schwelm ist auch im Wasserrettungsdienst aktiv tätig. Seit 1985 besetzten wir jedes Jahr, in der Zeit von Mai bis Oktober die Wachstation an der Glörtalsperre. Gestartet wurde dieses Projekt mit den Ortsgruppen Ennepetal, Gevelsberg und Hohenlimburg. Heute Teilen sich die Ortsgruppen Ennepetal und Schwelm im wöchentlichen Wechsel den ehrenamtlichen Wachdienst and den Wochenenden.

 

Zu unseren Aufgaben gehören:

  • Rundgänge um die Glörtalsperre
  • Kontrollfahrten mit dem Rettungsboot
  • Beaufsichtigen des Badebereichs
  • Versorgung leichter Verletzungen
  • Erstversorgung und Unterstützung bei größeren Schadenslagen
  • Und selbstverständlich Retten bei Ertrinkungsunfällen.

 

Allgemein ist die Wache an den Wochenenden in den Zeiten von 9:00 bis 20:00 Uhr besetzt. Abhängig von Wetter, Temperatur und Besucherzahlen können die Zeiten jedoch variieren. Schlechtes Wetter wird zur Aus- und Weiterbildung des Personals sowie zur Organisation und Durchführung von Übungen genutzt.

 

Ein gewöhnlicher Tagesablauf sieht wie folgt aufgelistet aus.

  • Gemeinsames frühstück gegen 09:00
  • Aufteilung der Aufgaben durch den Wachleiter und Ausgabe der Funkgeräte (09:30)
  • Herstellen der Einsatzbereitschaft des Rettungsbootes Heinz K (09:30)
  • Besetzten der Posten
  • Mittagessen gibt es gegen 13:00 Uhr
  • Wartung und Pflege des Einsatzmaterials sowie aufräumen der Wache (19:00)
  • Wachende gegen 20:00 Uhr